| Seite drucken

Eine ausgewogene Ernährung praktizieren
und bestimmte Nahrungsmittel vermeiden

 

Wenn die Ergebnisse Ihres FoodDetective™ Tests (*Disclaimer) auf einen erhöhten Antikörperwert für ein bestimmtes Nahrungsmittel hindeuten, sollten Sie, je nach Reaktionsstärke, diese Nahrungsmittel für einen bestimmten Zeitraum (z.B. 3 Monate) meiden. Chronische Beschwerden, die durch IgG Antikörper ausgelöst werden, können sich beruhigen oder sogar vollständig abklingen. Solche Erkenntnisse werden nicht durch die Schulmedizin anerkannt, da es hierfür an placebo-kontrollierten klinischen Studien fehlt.

 

Es empfiehlt sich jede Änderung Ihrer Ernährung mit einem medizinisch
qualifizierten Spezialisten zu besprechen. Versuchen Sie die Nahrungsmittel
auf die Sie reagieren zu identifizieren und durch andere Nahrungsmittel aus
derselben Nahrungsmittelgruppe zu ersetzen.

 

Dies sind einige der häufigsten reaktiven Nahrungsmittel:

 
  • Kuhmilch
  • Weizen
  • Ei
  • Hefe
  • Soja
  •